Black Sheep Pipers Blog

Lachende und weinende Augen am Basel Flughafen

Fr 23.01.2015 
Autor: Sheep
Nun ist es schon fast zwei Wochen her, seit die zwei Sheep Sandra und Dani die Schweiz verlassen haben und nach Schottland ausgewandert sind.
Wir haben Sie am Flughafen Basel gemeinsam mit ihrer Familie mit einem kleinen Ständchen und einem Glas Sekt verabschiedet.
Es war zwar ein trauriger, aber zugleich auch ein freudiger Abschied, da die beiden ja ihren Traum verwirklichen.
So wie sie uns mitteilen, haben sie sich schon etwas eingelebt und beginnen nun mit dem Aufbau ihrer neuen Heimat.
Bei diesem Auftritt haben wir aber auch eine Premiere zu feiern: Ruedi hatte den ersten Auftritt mit uns. Er hat dies souverän gemeistert. Gegen Aussen liess er sich jedenfalls nichts anmerken. Und ob seine Knie unter dem Kilt gezittert haben, bleibt sein Geheimnis.
Liebe Sandra und lieber Dani, wir wünschen Euch von Herzen alles Gute und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.
Lieber Ruedi, nochmals willkommen bei den Sheeps. Toll bist Du nun auch Teil unserer Herde und wir freuen uns auf viele gemeinsame Auftritte.

Ein besonderer Auftritt!

Sa 20.12.2014 
Autor: Sheep

Am Dienstag 16.12.14 durften wir für die Stiftung Schmelzi im „Sunnepark“ in Grenchen aufspielen. Das ehemalige Krankenhaus ist heute ein Seniorenheim und die Lingerie im UG wird durch die Stiftung unterhalten und betrieben.

Unser Schäfchen Tom betreut unter anderem die Menschen, welche durch die Stiftung im Bereich der psychosozialen Eigenständigkeit Unterstützung benötigen. Somit war es in erster Linie ein besonderer Auftritt für ihn, da wie er selber sagt, es doch ein Unterschied macht ob man vor bekanntem oder unbekanntem Publikum aufspielt.

Nachdem wir uns in einem separaten Raum eingespielt hatten, ging es auch schon los. Angefangen mit „Scotland the Brave“ konnten wir die Begeisterung der Menschen bereits spüren und hatten einen riesen Spass vor all den Leuten zu spielen. Die lachenden Gesichter und das viele Lob trugen dazu bei, dass es wiederum ein gelungener Auftritt war.

Wo wir nun zum zweiten Grund kommen warum dieser Auftritt ein ganz besonderer war. Es war der letzte seiner Art wo wir als Schäfchen in der jetzigen Konstellation vollständig auflaufen konnten. Noch ein wenig ungläubig schauen wir nun zurück auf das letzte gemeinsame musizieren mit Sandra & Dani und das Abschied nehmen was uns allen nicht leicht gefallen ist.


Wir wünschen Euch alles erdenklich Gute für Eure Zukunft – wir werden Euch sehr vermissen.

Hier gehts zu den Fotos.

Mit Volldampf voraus - Probeweekend 2014

Di 11.11.2014 
Autor: Sheep
„Mit Volldampf voraus“. Damit lässt sich das diesjährige Probeweekend am besten beschreiben.
Dies einerseits, weil die Piper den Grundstein für den „Steamtrain to Mallaig“ gesetzt haben. Andererseits aber auch wegen der super motivierten Herde dieses Jahr. So viele hochkonzentrierte und trotzdem zufriedene Gesichter hat man noch selten gesehen.

Auch dieses Jahr wurden wir von Andy Hambsch (Pipe) und Clare Miller (Drums) unterrichtet. Mit viel Geduld, Fachwissen und einleuchtenden Erklärungen haben sie uns wieder viele Schritte nach vorne gebracht. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön.

Zum ersten Mal dabei waren Sabine und Ruedi. Sabine hat erst vor einigen Wochen mit dem Snareunterricht auf dem Pad angefangen und konnte Ende Probeweekend bereits mit der Band die ersten Stücke mitspielen. Ruedi spielt schon seit längerem Pipe und möchte nun in einer Band mitspielen. Beide haben sich sehr engagiert und passen toll die Sheep Herde. Ihr seid gerne herzlich willkommen bei uns.

Mit einem weinenden und lachenden Auge waren Sandra und Dani zum letzten Mal dabei. Sie werden Anfang Jahr nach Schottland auswandern. Wir finden es super, dass ihr am Workshop noch teilgenommen und die Band so unterstützt habt. Ausserdem konnten wir so nochmals so richtig viel Zeit mit Euch verbringen.

Die Piper haben mit dem „Steam Train to Mallaig“ zum ersten Mal ein dreistimmiges Stück einstudiert und am Sonntag tönte es schon ganz gut auf dem Chanter. Nun müssen noch die Details geschliffen und am Zusammenspiel gearbeitet werden.

Bei den Drummern hat Sabine die diversen Scores für alle gängigen Taktarten einstudiert. Unsere Tenordrummerin Anita arbeitete vor allem an den Details und hat nun auch mit dem Flourishing begonnen.

Neben dem Lernen ist bei uns immer auch viel Platz für das Gesellige, Gemütliche und Kulinarische.
Ein grosser Dank geht an Anita für die leckeren Sachen die du gekocht hast und auch fürs Schoggispiel.

Es war ein anstrengendes, aber auch sehr schönes Wochenende. 
 
Hier geht’s zu den Bildern.

Alle Jahre wieder ...

Mi 05.11.2014 
Autor: Sheep

Am kommenden Wochenende findet das jährliche Probeweekend der Black Sheep Pipers statt.

Im Probeweekend werden primär die neuen Stücke für die nächste Saison einstudiert. Natürlich gibt es auch Feinschliffe an den bisherigen Tunes und die Basics kommen auch nicht zu kurz.

Wie in den Vorjahren haben wir auch dieses Jahr wieder zwei tolle Teachers verpflichten können. Als Pipeteacher fungiert Andy Hambsch aus Deutschland und als Drumteacher Clare Miller aus Schottland.

Beide bringen sehr viel Erfahrung als Musiker und Teacher mit und verstehen es, uns ihr Wissen durch ihre geduldige und ruhige Art näher zu bringen.

Schon zum zweiten Mal führen wir das Weekend in "les mottes" im Jura durch. Scheinbar liegt seit heute schon Schnee dort. Bereits die letzten beiden Probeweekend führten wir bei Schnee durch. Langsam wird es zur schönen Tradition.

Wir freuen uns auf viele lehrreiche Lektionen und anschliessende gesellige Stunden mit der Herde und den Teacher.

Impressionen dazu gibt es ab Dienstag auf der Homepage der Black Sheep Pipers.
Hier noch die Links zu den Homepages der beiden Teachers:
Andy Hambsch und Clare Miller

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  

 

Realisation: apload GmbH