Black Sheep Pipers Blog

Whiskytrain 2016

Mo 18.04.2016 16:44
Autor: Sheep

Nun war es also soweit. Die Herde, inklusive den beiden Gast-Schäfchen Martina und Beni, versammelte sich am Samstag morgen in Murten am Bahnhof. Das Wetter war leider nicht all zu freundlich. Es hatte Nebel und das eine oder andere Schäfchen beklagte sich bereits wegen der Kälte. Dies viel vor allem Chrigu auf, der seinen Kilt noch gar nicht trug. Apropos Kilt, wo um Himmels willen war dieser bloss? Der kalte Angstschweiss lief ihm ins Gesicht doch Tanja rettete die Situation mit einer spontanen Eilaktion.

Nach dem Einspielen marschierten wir auf das Perron wo wir unsere ersten Stücke zum besten gaben. Kurz darauf hielt Christof Dennler seine Ansprache und die Dampflock fuhr in den Bahnhof. Wir durften es uns im letzten Waggon bequem machen und wurden  freudig von Katrin begrüsst, welche uns in den nächsten beiden Tagen bewirtete.

Bei den Aufenthalten in Yverdon, Neuchàtel, Biel und Murten marschierten wir spielend am Perron entlang oder formierten uns im Kreis um unsere Tunes vorzutragen. Leider wurde das Wetter auch im Verlauf des Tages nicht besser was uns unsere Instrumente teilweise ruckartig verstimmen liess. Doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch und sowohl wir als auch das Publikum hatten den ganzen Tag Spass und Freude.

Am Sonntag stiessen dann auch noch Tinu, Ernst und Simeon als Fotograf hinzu. Die Drei hatten die Sonne mit im Gepäck und es versprach ein wunderbarer Frühlingstag zu werden. Wir staunten über die diversen Gäste, welche sich nostalgisch kleideten oder auch viele, die im Kilt erschienen. Unser Zusammenspiel klappte einwandfrei und es war eine Freude dieses Feedback auch in den Gesichtern der Zuschauer zu sehen. Die Speisen und die Whiskys waren top und Katrin verwöhnte uns auch am Sonntag mit ihrer sehr sympathischen und freundlichen Art.

Zurück in Murten liessen wir unsere Glengarrys zu Boden gleiten und spielten noch ein paar Stücke. Zum krönenden Abschluss nahmen wir zu Highland Cathedral auch wiederum Christof in unsere Mitte. Wir empfanden alle ein wenig Bedauern weil die beiden Tage schon vorüber waren und haben sie sehr genossen. Herzlichen Dank an Christof Dennler, dem begeisterten Publikum und natürlich jedem einzelnen Sheep (und Gast-Sheep) für den tollen Einsatz! Wir kommen gerne wieder! 


Ein paar Fotos vom Sonntag findet Ihr hier 



Eine Zugfahrt die ist lustig...

Mi 06.04.2016 21:59
Autor: Sheep

Dieses Wochenende ist nun unser offizieller Saisonstart mit dem Whiskytrain und es verspricht wieder ein richtiges Highlight zu werden. Wir dürfen dieses Jahr zum dritten Mal dabei sein und dies gleich an beiden Tagen, Samstag 09.04.16 und Sonntag 10.04.16 und sogar das Wetter sollte mitspielen.

Wir freuen uns auf die Auftritte in den Bahnhöfen von Neuchâtel, Biel und Murten und natürlich auf die kulinarischen Köstlichkeiten.
 

Weitere Infos zum Whiskytrain findet Ihr unter www.whiskytrain.ch

 

50. Geburtstag

Mo 21.03.2016 
Autor: Sheep
Bei wunderschönem Frühlingswetter traf sich die Herde am Freitag Abend um 18:30 Uhr im Probelokal in Zuchwil. Nachdem wir uns eingespielt und gestimmt hatten, wurden die Instrumente gut eingepackt und wir fuhren los zum Restaurant Sternen in Solothurn.

Dort angekommen begaben wir uns sogleich in den Keller und formierten uns so gut es ging im engen Vorratsraum. Nicole marschierte mit ihrer Snare zum Takt von Highland Cathedral voraus. Tanja folgte und begannt mit dem Solo. Die restliche Band setzte nach und formierte sich vor den Zuschauern in einem Halbkreis. Im alten Gewölbekeller war es extrem laut aber das Publikum war trotzdem hell begeistert. Das Geburtstagskind Kusi hatte sich Highroad to Gairloch gewünscht, was bisher in unserer Bandgeschichte noch nie vorgekommen ist. Natürlich spielten wir dies sehr gerne und die Freude darüber war demensprechend gross.

In der Pause wurden wir von Kusi zu einem Whisky eingeladen, gratulierten ihm zum Geburtstag, sprachen und scherzten über Schottland und machten Fotos. An dieser Stelle nochmals vielen Dank Kusi, dass wir an Deinem Geburtstag dabei sein durften!

Beim zweiten Teil spielten wir natürlich auch noch die Klassiker wie Scotland the Brave, Rowan Tree und nicht zu vergessen Amazing Grace. Die Gäste applaudierten und pfiffen und wir hatten einen riesen Spass. Der Versuch dem Dudelsack einen Ton zu entlocken durfte selbstverständlich nicht fehlen. Kusi gab sich alle erdenkliche Mühe und mit Hilfe von Chrigu und Tanja schaffte er es auch ein Lied anzuspielen. Die Gäste fanden seine Versuche sehr unterhaltsam und auch ihm stand die Freude ins Gesicht geschrieben. Bald darauf verabschiedeten wir uns wieder, deponierten unsere Instrumente und assen im ersten Stock des Restaurants noch etwas zu Abend.

Whiskyschiff Luzern

Mo 07.03.2016 15:34
Autor: Sheep

Am letzten Wochenende durften wir die Lucerne Caledonians auf dem Whisky-Schiff in Luzern begleiten.

Tanja, Anita, und Tamara trafen sich am Freitag 04.März um 17:40 Uhr beim B&B in der Nähe des Bahnhofs wo wir von den Lucerne Caledonians empfangen wurden. Sascha erklärte die Auftrittszeiten und die Zimmer wurden auch gleich bezogen. Anschliessend gingen wir zu Fuss zum Bahnhof um Ruedi abzuholen der schon ungeduldig wartete. Kurz darauf stiess das letzte Schäfchen Tinu zur Herde und die Instrumente wurden auf dem Schiff verstaut.

Nicht viel später starteten wir auch bereits mit dem ersten Auftritt von Dreien. Ausserhalb des Geländes wurde eingespielt und gestimmt. Anschliessend formierten wir uns und marschierten zu Scotland the Brave, Rowan Tree, Wings und Scotland the Brave dem See entlang zum Eingang des Whisky-Schiffs wo wir einen Kreis bildeten und zwei weitere Stücke zum Besten gaben. Die Kälte hielt sich in Grenzen und wir genossen die lockere Stimmung und das Spielen in der besonderen Atmosphäre. Die vorgängigen gemeinsamen Proben mit den Lucerne Caledonians machten sich bezahlt und das Publikum war ebenso begeistert.

Die weiteren Auftritte gestalteten sich sehr ähnlich und dazwischen verpflegten wir uns an den Ständen und gönnten uns den einen oder anderen Whisky. Es war ein gelungener Abend und um 23:00 Uhr schlossen die Türen des Schiffs und wir machten uns auf den Weg nach Hause resp. zurück ins Hotel.

Der nächste Tag startete für Tanja, Anita und Tamara mit einem ausgiebigen Frühstück. Gegen 14:00 Uhr machten sie sich auf den Weg zum Schiff wo sie bald darauf auf Nicole stiessen, welche anstelle von Ruedi mit von der Partie war. Auch Tinu war wieder dabei. Am Samstag waren es 5 Auftritte aber das Wetter hatte sich mittlerweile ziemlich verschlechtert. Die Kälte kroch uns unter die Kleider aber wir spielten natürlich unbeirrt unser Programm weiter. Es hatte tendenziell mehr Publikum und machte wiederum sehr viel Spass. Bei den letzten beiden Auftritten wurde sogar lauthals gerufen, gepfiffen und geklatscht als wir spielten.

Wir danken den Lucerne Caledonians ganz herzlich, dass wir sie an diesem Anlass unterstützen durften. Es war eine tolle Erfahrung und hat riesig Spass gemacht!

Fotos folgen…

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  

 

BLOG

30.06.2018
50 Jahre Marcel - Bubendorf
Aufspielen zum Geburtstag

10.06.2018
Beizlifest in Starrkirch-Wil
BSPD-Piping mitten im Dorf

29.05.2018
Let's go outside!
Erste Openair Probe der Saison

Realisation: apload GmbH